Die Stiftung

(Auszug aus der Satzung)

Die Stiftung hat den Zweck der Förderung der bildenden Kunst und Kultur. Dieser Zweck wird erreicht durch

  • die Sammlung, Bewahrung, Pflege, wissenschaftliche Erschließung und Publikation der künstlerischen, literarischen und verlegerischen Lebenswerke von Carl Lambertz und Maria Kindler-Lambertz, insbesondere durch die Präsentation ihrer Werke im Atelierhaus Lambertz-Reese in Groß Wittensee, Habyer Straße 15
  • Veranstaltung von Ausstellungen, Lesungen, Konzerten, Seminaren und Vorträgen zu allen kulturellen Belangen und lnhalten, um das Verständnis für Kunst und Kultur in der Öffentlichkeit im Allgemeinen zu fördern
  • Förderung des künstlerischen Nachwuchses, insbesondere durch die Vergabe von Fördermitteln, die ausschließlich zu Zwecken künstlerischen Schaffens gewährt werden (2.8. Übernahme von Kosten für die Herstellung von Kunstwerken (2.8. Materialkosten) oder für diesbezüglich erforderliche Reisen) und durch die Unterstützung bei der Präsentation von Kunstwerken, z.B. durch die Vermittlung von Kontakten, die Gewährung von Zuschüssen zu den Kosten für den Transport von Kunstwerken, die Anmietung von Ausstellungsräumen und die Herstellung von Katalogen.


Die Stiftung verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke im Sinne der §§ 51 bis 68 AO und ist selbstlos tätig und verfolgt nicht in erster Linie eigenwirtschaft liche Zwecke.